Prata med oss

Kontakt

Svenska kyrkan Besöksadress: Sysslomansgatan 4, Uppsala Telefon: 018-16 96 00 E-post till Svenska kyrkan

Jourhavande präst

Kyrkan kan hjälpa dig. Akut samtals- och krisstöd.

Till innehållet

An was glaubt die Schwedische Kirche?

Die Schwedische Kirche ist eine evangelisch-lutherische Kirche. Evangelisch, da der Grund das Evangelium der Bibel ist, die frohe Botschaft von Jesus Christus. Lutherisch, da dies die Bezeichnung für die Richtung innerhalb des Christentums ist, der die Schwedische Kirche angehört.


Sie entstand durch die Erneuerung der Kirche während der Reformation im 16. Jahrhundert, während der der deutsche Theologe Martin Luther einer der Hauptakteure war.
Die Bibel ist das Wort Gottes an den Menschen und der Grund für den christlichen Glauben. In den Bekenntnisschriften des 16. Jahrhunderts haben die Reformatoren ausgelegt, was der Glaube beinhaltet.
Heute tritt der christliche Glaube am deutlichsten im Gottesdienst hervor. In den Liedern, Bibellesungen, Predigten, Gebeten, Sakramenten und Symbolhandlungen wird all das zusammengefaßt, was das geschriebene Wort allein nicht vermitteln kann.
 

Das Glaubensbekenntnis

Ich glaube an Gott,
den Vater, den Allmächtigen,
den Schöpfer des Himmels und der Erde,
und an Jesus Christus,
seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,
empfangen durch den heiligen Geist,
geboren von der Jungfrau Maria,
gelitten unter Pontius Pilatus,
gekreuzigt, gestorben und begraben,
hinabgestiegen in das Reich des Todes,
am dritten Tage auferstanden von den Toten,
aufgefahren in den Himmel;
er sitzt zur Rechten Gottes,
des allmächtigen Vaters;
von dort wird er kommen,
zu richten die Lebenden und die Toten.
Ich glaube an den Heiligen Geist,
die heilige christliche Kirche,
Gemeinschaft der Heiligen,
Vergebung der Sünden,
Auferstehung der Toten
und das ewige Leben.
Amen.
 

Das Vaterunser

Vater unser im Himmel.
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auch auf Erden.
Unser täglich Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.
(Der kleine Katechismus Doktor Martin Luthers, neubearbeitete Ausgabe 1986)