Other languages with Google Translate

Use Google to automatically translate this website. We take no responsibility for the accuracy of the translation.

Prata med oss

Kontakt

Tyska S:ta Gertruds församling Besöks- och postadress: SVARTMANGATAN 16 A, 11129 STOCKHOLM Telefon: +46(8)4111188 E-post till Tyska S:ta Gertruds församling

Jourhavande präst

Kyrkan kan hjälpa dig. Akut samtals- och krisstöd.

Die Orgeln

Die St. Gertruds Gemeinde besitzt zwei Orgeln.

Auf der südlichen Empore steht die Rekonstruktion der ersten Orgel der Deutschen Kirche aus der Mitte des 17. Jahrhunderts. Diese sogenannte Dübenorgel wurde nach historischen Methoden gefertigt und zeichnet sich durch ihre außergewöhnliche Klangschönheit aus. Die glänzende Vergoldung und kräftigen Farben sind ein gutes Beispiel für das Schönheitsideal des Barock. Die ursprüngliche Orgel wurde 1779 nach Nordschweden verkauft, weil sie in schlechtem Zustand und unmodern war. Das heutige Instrument wurde 2004 von der Orgelbaufirma Grönlund aus Gammelstad hergestellt.

Eine weitere Orgel befindet sich auf der Empore im Turm. Es handelt sich um die romatische Åkerman&Lund-Orgel von 1887. Sie wurde 1972 in den Kellern der Gemeinde im Quartier Juno eingelagert und wird 2017/2018 restauriert und an ihrem ursprünglichen Platz wieder aufgebaut. Juno ist eine römische Göttin, die in der Vier-Elemente-Lehre die Luft / den Wind darstellt. Um die bewegte Geschichte der Orgel zu würdigen, hat man sich entschieden, das Instrument Juno-Orgel zu nennen.

Die Einweihung findet am Samstag, den 29. September 2018 um 17 Uhr statt. Åkerman/Juno-Orgel

Von 1972 bis 2016 befand sich auf der Empore im Turm ein neobarockes Instrument der Firma Firma Willi Peter aus Köln. Diese Orgel wurde an die Deutsche St. Petri Gemeinde in St. Petersburg verkauft. Peter-Orgel

 Artikel "Die Orgeln der Deutschen Kirche Stockholm", aus: Ars Organi II/2018