Other languages with Google Translate

Use Google to automatically translate this website. We take no responsibility for the accuracy of the translation.

Prata med oss

Matthäus-Passion

Die Matthäuspassion von Johann Sebastian Bach ist wohl eine der bedeutendsten Schöpfungen der Musikgeschichte, aber auch der Gottesdienstgeschichte. Wenn Musik in der Kirche einst nur schmückendes Beiwerk gewesen war, so dominiert sie hier den Karfreitagsgottesdienst vollständig, die einstündige Predigt wurde von diesen drei Stunden Musik eingerahmt.

Konzert: J. S. Bachs Matthäuspassion in der Deutschen Kirche

Samstag, 21. März und Sonntag, 22. März jeweils um 15 Uhr, mit Pause
Eintritt: SEK 250 / Stud. SEK 180
Vorverkauf über www.kulturbiljetter.se

Die Matthäuspassion ist ein großartiges und großes Werk, eine Aufgabe ihres Umfangs und ihrer Besetzung wegen, und damit auch eine Herausforderung für Zuhörende: 2,5 Stunden Musik, zwei Orchester und drei Chöre. Aber dadurch auch faszinierend und beeindruckend. Sie zeichnet sich durch einen eher lyrischen und trauernden Charakter aus, und sie ist wohl das größte Werk, welches Bach überhaupt komponiert hat. Zwischen die Evangelientexte hat Bach Arien und Choräle eingefügt. Der Chor repräsentiert oft die Worte des Volkes und singt auch die wunderbaren Eingangs- und Schlusssätze. Bach bedient sich zwei vollständiger Klangkörper, die auf effektvolle Weise zusammenspielen oder kontrastieren. Dazu kommt noch eine Sopranstimme, die von einem Kinderchor ausgeführt wird. Wie viele andere Werke Bachs, geriet auch die Matthäuspassion nach seinem Tod zunächst in Vergessenheit.

Nach 88 Jahren Dornröschenschlaf wurde die Matthäuspassion 1829 von keinem geringerem als Felix Mendelssohn erstmalig wieder musiziert, übrigens auch in Leipzig, allerdings in einer stark verkürzten Version. Vollständig erklang das Werk erst 1912 wieder. Dabei ist die Passion in ihrer Gesamtheit auf meisterliche Weise aufgebaut, die Spannung wird Schritt um Schritt aufgebaut.

Zum ersten Mal erklingt die Matthäuspassion jetzt in der Deutschen St. Gertruds Kirche, ein Ereignis welches sich wohl nicht so oft wiederholen wird. Sie sollten kommen. Herzliche Einladung!

Mitwirkende

Agnes Lindberg, Sopran
Hanna Schröder, Alt
Mattias Gunnari, Tenor
Oskar Olofson, Bass – Jesus
Filip Hamber, Bass – Pilatus
St. Gertruds Kantorei, Lidingö Kammarkör, Haga Motettkör, Täby Musikklasser, Orkester Filialen
Dirigent: Michael Dierks